Direkt zum Hauptbereich

Podcast Evidenzbasierte Pharmazie geht in die Praxis

Neues Jahr, neues Podcast-Format: Im letzten Jahr drehte sich mein Podcast vor allem um die theoretischen und methodischen Grundlagen der evidenzbasierten Pharmazie. In 2015 geht das ganze in die Praxis: Im Interview werden Apothekerinnen und Apotheker berichten, wie die evidenzbasierte Pharmazie in der Praxis umgesetzt werden kann, welche Vorteile, aber auch welche Schwierigkeiten das mit sich bringt.




In dieser aktuellen Folge habe ich Astrid Zahn interviewt. Sie ist Apothekerin und hat sich in ihrer Dissertation mit der Entwicklung eines neuartigen evidenzbasierten Bewertungssystems für Arzneistoffe aus der Selbstmedikation beschäftigt. Das System hat sie theoretisch und in der Anwendung auf die Indikation Erkältungshusten in zwei Beiträgen in der Pharmazeutischen Zeitung vorgestellt. Wer sich ausführlich damit beschäftigen will, findet in der Vollversion der Dissertation alle Hintergrundinfos.

Dazu kommen zwei neue Rubriken: "Evidenzbasierte Pharmazie auf den Punkt" beschäftigt sich in diesem Jahr zuerst mit verschiedenen Aspekten rund um Diagnostik und Screening.

Quelle: Münchner Verlagsgruppe - Riva
Die Rubrik "Über den Tellerrand" stellt interessante Texte, Bücher, Podcasts oder Videos vor, die einzelne Aspekte der evidenzbasierten Pharmazie vertiefen. In der aktuellen Folge stelle ich das neue Buch von Peter Gøtzsche vor, dem Direktor des Nordischen Cochrane Zentrums. Ende 2014 ist "Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität" auf deutsch erschienen. Auf der Verlagsseite gibt es ein kostenloses Probekapitel.




Musik Ausschnitte aus „I dunno“ von grapes, unter CC BY 3.0

Creative Commons Lizenzvertrag Dieses Werk ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Kommentare